Gewässerzustand und Gewässermanagement 2017-11-29T15:46:24+00:00

Gewässerzustand und Gewässermanagement

Ist-Zustandserhebungen dienen der routinemäßigen Überwachung des Gewässerzustandes und sind Teil von Monitoringprogrammen. Sie sind auch eine wesentliche Basis für Einreichoperate, UVEs, Sanierungen und Revitalisierungen. Unser Team nimmt im Rahmen der Gewässerzustandsüberwachungsverordnung (GZÜV) am verpflichtenden Qualitätssicherungssystem teil.

Projektbeispiele:

Benthoserhebungen (Phytobenthos und Makrozoobenthos) im Rahmen von WGEV und GZÜV im Auftrag der Länder Burgenland, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien sowie dem BMLFUW. Seit 1995 hat die ARGE Ökologie in diesem Zusammenhang mehr als 1500 Befunde verfasst.

Revitalisierung des Liesingbaches – Gewässerökologische Beweissicherung und Monitoring der hydromorphologischen Maßnahmen im Auftrag der MA45 – Wiener Gewässer. Über mehrere Jahre erfolgte eine vergleichende Dokumentation der Entwicklung des revitalisierten Liesingbachabschnittes zwischen Großmarktstraße und Kledering. Dabei wurden folgende Themen bearbeitet: Vegetationsökologie, Libellen, Laufkäfer, Sedimentologie, Schwebstoffe, Ökomorphologie und Morphometrie, Ciliaten, Makrozoobenthos und Fische.

Gewässerökologische Maßnahmen Dobersberg – Fischaufstiegshilfen an den Sohlrampen der Deutschen Thaya bei Fkm 266,47 und 266,89. Ökologische Bauaufsicht und Erfolgskontrolle im Auftrag der Marktgemeinde Dobersberg.

Stauraum St. Johann im Pongau (Salzach) – Gewässerökologische Aufnahme im Auftrag der Salzburg AG. Dokumentation der Veränderungen der benthischen Zönosen an mehreren Profilen im Stauraum bis zur Stauwurzel unter Berücksichtigung der mittleren und bodennahen Strömungsgeschwindigkeiten.